Isa Jaafar AlAbd
Inhaftiert in Bahrain

Isa Jaafar AlAbd ist ein 24-jähriger Bahrainischer ehemaliger Mitarbeiter der K & K Food Company. Er wurde mehrfach verhaftet, von den Behörden verprügelt und während seiner Haft der medizinischen Versorgung verweigert. Isa leidet seit seiner Geburt an einer Herzerkrankung und wurde infolgedessen mehrfach operiert, sein Zustand hat sich während seiner Haft verschlechtert. Er wartet derzeit auf ein Gerichtsverfahren zu seinen letzten Anklagen und wird im Dry Dock Detention Centre festgehalten.

 

Isa wurde erstmals am 3. September 2017 während einer Demonstration verhaftet. Er wurde wegen rechtswidriger Versammlung verurteilt und saß ein Jahr im Gefängnis. Wenige Monate nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis wurde er am 14. Dezember 2018 gegen Mittag am Internationalen Flughafen Bahrain erneut verhaftet, ohne Haftbefehl und ohne Kenntnis einer Anklage. Isa war kurz davor auf eine Reise zu gehen, bevor er seine nächste Herzoperation unternahm.

Am Flughafen teilten die Behörden Isa mit, dass Dokumente in seinem Pass fehlten und baten ihn, ins Büro zu gehen, um einige Papiere auszufüllen. Im Büro verhafteten Beamte Isa und Zivilbeamte brachten ihn zur Kriminalpolizei (CID). Er wurde bis 3:00 Uhr morgens in Isolationshaft gehalten, als ihm die Beamten erlaubten, einen Anruf zu tätigen. In der folgenden Woche durfte er niemanden kontaktieren.

Während der Zeit im CID verbanden, fesselten und bedrohten Offiziere Isa während des Verhörs von Mitternacht bis mindestens 3:00 Uhr morgens, verspotteten seine Herzerkrankung und versuchten, ihm ein Geständnis aufzuerzwingen. Die Agenten schlugen ihn ihn nicht nur sondern drohten ihn zu hängen oder ihn einen elektrischen Schlag auszusetzen. Die Offiziere schlugen ihn weiter, bis sie bestätigt hatten, dass er sich tatsächlich einer Herzoperation unterziehen musste. Obwohl Isa die Anklage gegen ihn zurückwies, unterzeichnete er wegen der Schläge und Drohungen gegen sein Leben ein Geständnis, auch wenn nicht klar war, ob dieses Geständnis nach Beginn des Prozesses verwendet werden konnte. Isa durfte während des Verhörs keinen Anwalt beantragen.

Obwohl die Beamten sich darüber im Klaren waren, dass Isa an einem Herzproblem litt, erhielt er in den ersten sechs Monaten der Haft keine medizinische Versorgung. Am 16. Juli 2019 wurde er nach einer Verschlechterung seines Gesundheitszustandes zum Arzt gebracht. Seine letzte Operation vor seiner Verhaftung war am 30. Juli 2018, aber die Operation scheiterte und sein Herzproblem kehrte zurück. Seine Nachoperation wurde wegen seiner Verhaftung nicht abgeschlossen, und Isa’s Gesundheitszustand wird derzeit im Salmaniya Medical Complex überwacht.

Während der zehn Monate, in denen er festgehalten wurde, wurde Isa beschuldigt, bei der Veröffentlichung politischer Broschüren geholfen zu haben, indem er Geld an Orte verteilt hat, an denen illegale Versammlungen abgehalten werden, neben anderen unbekannten Anschuldigungen. Die Staatsanwaltschaft verlängert seine Haftdauer um 15 und dann 30 Tage. Darüber hinaus geschahen die ihm vorgeworfenen Handlungen angeblich Anfang 2017, aber Isa entging in diesem Jahr zwei Herzkatheter und eine Operation am offenen Herzen, wodurch er praktisch arbeitsunfähig wurde.

Diese Beweise wurden vom Ministerium ignoriert.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.