Hasan Mushaima
Inhaftiert in Bahrain

Hasan Mushaima ist ein politischer Aktivist und Lehrer, der 1948 in Bahrain geboren wurde. Er trat zum Zeitpunkt des Aufstands in Bahrain 1994 in die Politik ein, während dessen er zweimal verhaftet wurde. Anschließend wurde Hasan Mushaima von März bis September 1995 und erneut von Januar 1996 bis Februar 2001 inhaftiert. Am 11. November 2005 wurde er Generalsekretär von Haq. Im Februar 2007 wurde er erneut verhaftet und für einen Tag inhaftiert, dann von Januar bis April 2009 wieder inhaftiert. Im Jahr 2010 wurde Hasan Mushaima in Abwesenheit verurteilt, weil er angeblich einen Putsch geplant hatte, während er in Großbritannien eine Behandlung von Lungenkrebs erhielt. Am 26. Februar 2011 kehrte Mushaima nach der Einstellung der Anklage nach Bahrain zurück, wurde aber am 17. März 2011 verhaftet. Sein Sohn Ali wurde ebenfalls in Abwesenheit wegen „Verschwörung mit ausländischen Agenten“ vor Gericht gestellt und wird mit bis zu 15 Jahre im Gefängnis angeklagt.

Assoziierungen:
Mitglied von „Bahrain 13“; Generalsekretär der Demokratischen Bewegung Haq und Gründungsmitglied von Al Wefaq; am 7. März 2011 bildeten Hasan Mushaima, Abdulwahab Hussain (Wafa) und Saeed Alshehabi (Bahrain Freedom Movement) eine Koalition um eine Republik in Bahrain zu formen.

Nach seiner Verhaftung am 17. März verurteilte ein Militärgericht Mushaima am 22. Juni 2011 zu lebenslanger Haft wegen „Versuchs, die Monarchie zu stürzen“. Am 30. April 2012 ordnete ein bahrainisches Gericht einen neuen Zivilprozess an. In der Gerichtsverhandlung vom 19. September 2012 wurde seine Strafe bestätigt.

Mushaima hat Lungenkrebs der sich verbessert, benötigt aber Behandlungen, um seine Rückkehr zu verhindern. Während seiner Verbüßung einer lebenslangen Freiheitsstrafe gibt es keine Hinweise auf den Zugang zu einer Behandlung seit 2014. Im Januar 2018 teilte ein Arzt des Bahrain Defence Forces Hospital Hassan Mushaima mit, dass er dringend einen Diabetes-Spezialisten aufsuchen müsse. Jedoch konnte er keinen Zugang zu einer Beratung durch die Behörden erhalten.

Als Reaktion auf diese anhaltende Verweigerung der medizinischen Versorgung und der Medikamente begann sein Sohn Ali Mushaima am 1. August 2018 vor der Bahrainischen Botschaft in London einen Hungerstreik. Der Hungerstreik dauerte bis zum 4. Oktober.
Am 8. August 2018 brachten die Behörden Hassan ohne Ketten ins Krankenhaus der Bahrain Defence Force (BDF), aber Ali berichtet, dass er keine medizinischen Untersuchungen oder Krebsvorsorgeuntersuchungen erhalten habe.
Mitte August 2018 wurde der Hungerstreik von Ali Mushaima fortgesetzt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.